Logopädie - was ist das?

Logopädie ist die Lehre von der Wissenschaft, Forschung, Diagnostik und Therapie aller Sprach-, Sprech-, Stimm-, Hör- und Schluckstörungen. Logopädinnen und Logopäden, die praktisch tätig sind, führen Beratungen, Befunderhebungen und Behandlungen durch. Das Therapieziel liegt, je nach Störungsbild, in der Beseitigung oder der Verbesserung der Kommunikationsstörung.

 

 

Wie bekomme ich eine Verordnung?

Wenn Sie Sorgen wegen einer möglichen Sprachstörung machen, wenden Sie sich an einen Arzt Ihres Vertrauens (Hausarzt, Kinderarzt, HNO, Neurologe usw.) Dieser wird Ihnen gegebenenfalls eine Heilmittelverordnung ausstellen und Ihnen eine TherapeutInnenliste mitgeben.

 

Wer bezahlt die logopädischen Leistungen?

Bei Kindern und Jugendlichen bis zum 18. Lebensjahr übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung die Behandlungskosten zu 100%.

Danach fällt eine Zuzahlung von 10% plus 10 € Verordnungsgebühr pro Rezept an. Diesen Betrag ziehen die Krankenkassen den TherapeutInnen vom Rezept ab.

Geringverdiener und Arbeitslose können einen Antrag bei ihrer Krankenkasse stellen, um sich von den Zuzahlungskosten befreien zu lassen.

 

Wie melde ich mich zur logopädischen Therapie an?

Sie können uns täglich von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr persönlich telefonisch erreichen. Selbstverständlich steht Ihnen für eine telefonische Anmeldung stets unser Anrufbeantworter zur Verfügung. Wir rufen Sie zurück, um mit Ihnen den Ersttermin zu vereinbaren.

 

Es besteht auch die Möglichkeit, sich per email anzumelden:

praxis@logopaedie-helfert.de.
Bitte beachten Sie, dass Terminabsagen per mail  nicht gültig sind.